FirmendatenInformant

Adressbuch

Jeder kennt sie – Städte oder Gemeinden bieten Adressbücher für uns an, damit wir zu Hause oder bei der Arbeit schnell Adressen oder Telefonnummern nachschlagen können. Doch nicht nur als Bücher, auch online stellen unsere Gemeinden Adressverzeichnisse zur Verfügung.
Und nun wird es interessant – Selbst für Firmendaten gibt es solch extra online bereitgestellten Adressbücher. So können Daten von Handwerkern, Freiberuflern, Vereine und viele mehr schnell und bequem gefunden werden.

Der Nachteil – oft benötigt man weitere Kriterien, wie E-Mail Adressen, Ansprechpartner oder auch Firmengrößen und solche oft entscheidenden Angaben werden auf Onlineportalen leider selten zur Verfügung gestellt.

Bei Zusatzkriterien helfen Adressenverlage weiter

In diesem Fall kommen spezialisierte Adressenverlage zum Einsatz.
Diese Verlage führen ebenso große Adress-Datenbanken, aber mit dem Unterschied, dass diese über entscheidende Zusatzkriterien verfügen. Kauft man seine Daten bei den besagten Adressenhändlern, kann man Angaben zu Kontaktpersonen, Gesellschaftsformen und vieles mehr erhalten.

Je nach Einsatz der Adressen haben Marketingabteilungen von Firmen so gezielt die Option, Mailings nach ihren individuellen Bedürfnissen durchzuführen und Unternehmen zu kontaktieren. Es ergibt sich beispielsweise die Möglichkeit, bestimmte Ansprechpartner ohne langen Umweg über das Sekretariat zu kontaktieren oder in anderen Fällen irrelevante Firmengrößen wie Kleinbetriebe auszuschließen.

Individuelle Selektionen ganz nach Kundenwunsch

Dank der Serviceleistungen solcher Anbieter können zudem spezielle Selektionen wie Neugründungen, spezielle Filterungen in Firmennamen oder auch die Umkreissuche bestimmter Branchen angefragt werden.

Man sieht: Auch wenn bereitgestellte Branchenbücher im Internet kostenlos sind, können sie uns nicht alle Daten zur Verfügung stellen, die man für bestimmte Aktionen benötigt oder gerne hätte. Dies macht die Zusammenarbeit mit Adressenhändlern zu einem essentiellen Thema.